photo.jpg
Also gut. In den letzten Tagen habe ich mich ein wenig daran gewöhnt, die Verlobte zu sein. Und mittlerweile packt mich nicht mehr die pure Verzweiflung, wenn ich an unsere Hochzeit und all die Planung denke. Allerdings bin ich mir durchaus bewusst, dass es wahnsinnig viel zu tun gibt.

Und genau deshalb habe ich heute schon ganz fleißig angefangen, erste Inspirationen zu sammeln und erste Ideen festzuhalten. Denn man kann nicht früh genug anfangen, sagt meine Mama immer zu mir.

Wir werden wohl am besten einen Produktkonfigurator für Trauringe benutzen. So kann man sich seinen eigenen Ring zusammenstellen. Ich liebe es herumzuklicken und herumzuprobieren. So kann man sich ganz prima inspirieren lassen

Vor allem bei dem Thema Trauringe bin ich noch ein wenig überfordert. Denn es gibt so viele verschiedene Trauring-Gestaltungen und so viele verschiedene Möglichkeiten, die man ja alle beachten sollte, dass ich durcheinander gekommen bin.

Aber auch da hat mir Mama geholfen. Sie meinte, ich solle mir einfach nicht so viel Stress machen. Wenn es soweit wäre und wir uns unsere perfekten Trauringe aussuchen würden, solle ich auf meinen Bauch hören und die Ringe nehmen, bei denen ich von Anfang an ein gutes Gefühl habe.

Doch dazu kommt natürlich, dass ich mich erst einmal mit James einigen muss. Denn in einigen Dingen haben wir einfach völlig verschiedene Ansichten und ich hoffe einfach, dass wir die Eheringe finden, die auch wirklich zu uns passen.
Name
Email
Comment
Or visit this link or this one